Mein Unterrichtsstil

Yoga ist für mich kein Work out um eine Leistung zu erbringen, sondern vielmehr ein Work in. Die Praxis soll den Übenden nähren auf allen Ebenen.

So geht es nicht darum, etwas zu erreichen, sondern vielmehr darum, etwas zu erfahren und zu entdecken. Dies kann zu einer positiven Veränderung von alten Mustern (im Körper, Atem, Geist) führen.

Meine Stunden sind dynamisch fliessend, geprägt von sanften meditativen Übungen mit kurzen, fordernden Sequenzen, immer in Verbindung mit bewusster Atmung und Achtsamkeit.

Auch Pranayama und Meditation sind fester Bestandteil meiner Unterrichtspraxis.

Mein Yogaweg

Mein Yogaweg begann während der Schwangerschaft mit meiner

Tochter 2005. Auf der Suche nach einer Möglichkeit körperlich beweglich und seelisch im Gleichgewicht zu bleiben stiess ich auf  Yoga. die Praxis versprach genau das und mir gefiel das einfache Setting. Die sanften Übungen in Verbindung mit der Atmung wirkten sich schon nach kurzer Zeit positiv aus und die wöchentliche Stunde wurde zu einer Kraftquelle. Die Praxis nährte und erfüllte mich und gab mir Kraft für den Alltag. Ausserdem hatten sich meine regelmässig wiederkehrenden Schmerzen im Rücken fast völlig verabschiedet.

Für mich war klar, dass ich auch nach der Schwangerschaft weiterhin regelmässig Yoga praktizieren möchte. Weil ich noch tiefer eintauchen wollte in die Yogapraxis, und auch deren Ursprung und Philosophie kennenlernen wollte, wuchs der Wunsch eine Yoga-Ausbildung zu machen. Im Herbst 2014 habe ich die 4-jährige Ausbildung zur Hatha-Yoga Lehrerin (BDY/EYU) bei Doris Echlin an der Akademie für Hatha Yoga abgeschlossen. In dieser Zeit bereiste ich mit meinen Lehrern auch Südindien und lernte so die Ursprungsorte des spirituellen Yogas kennen.

Regelmässige Weiterbildungen vertiefen mein Wissen und meine Erfahrung als Yogalehrende sowie meine eigene Yogapraxis.

 

Längst hat sich der Yoga mit meinem Alltag verflochten und bereichert und beschenkt mich jeden Tag. Es ist die Möglichkeit, mit sich selbst auf eine Reise zu gehen und sich neu kennenzulernen, die mich immer wieder mit Freude und Dankbarkeit erfüllt.

Ein grosser Dank gebührt allen meinen Lehrern die mich auf meinem Weg begleiten und unterstützen sowie allen meinen Yogaschülern für das gemeinsame Wachsen und für ihr Vertrauen!

                                                           N A M A S T É